Swine Influenza > Prävention > Impfung

Impfung

Wirkung der Impfung

Die in den EU-Ländern verfügbaren Impfstoffe sind inaktivierte Ganzvirus-Impfstoffe mit Adjuvans. Die Impfung der Sauen ist gängige Praxis, was auch den Ferkeln durch die maternalen Antikörper zugute kommt. Bei geimpften Sauen ist die Vermehrung der Viren und die Virusausscheidung signifikant reduziert.

Impfung gegen H1N1, H1N2 und H3N1

IDT Biologika Tiergesundheit produziert einen Impfstoff, der gegen die drei derzeit epidemiologisch relevanten Subtypen der Schweineinfluenza (H1N1, H1N2 und H3N2) schützt. Durch die Impfung werden die Viruslast in der Lunge und die klinischen Symptome signifikant verringert. Die Vakzine ist bei einer Dosierung von 2 ml i.m. für den Einsatz bei Schweinen ab dem 56. Lebenstag, einschließlich tragenden Sauen, zugelassen. Die Schutzwirkung beginnt 7 Tage nach der ersten Impfung.

Bei Tieren, die im Alter zwischen 56 und 96 Tagen geimpft werden, verleiht die Impfung eine 4 Monate andauernde Immunität; bei einer Impfung nach dem 96. Lebenstag beträgt die Dauer der Immunität 6 Monate.

Maternale Antikörper schützen die Saugferkel mindestens bis zum 33. Lebenstag vor klinischen Erkrankungen.

Vaccination schedule
Abbildung 1: Impfplan gegen H1N1, H1N2 und H3N2.

Impfstoff gegen das pandemische Influenzavirus H1N1pdm(2009)

Der Impfstoff gegen das pandemische Influenzavirus H1N1pdm(2009) ergänzt das Portfolio der Influenzavakzinen von IDT Biologika Tiergesundheit.

Dieser Impfstoff reduziert sowohl die Viruslast in der Lunge als auch die Virusausscheidung. Er ist für die aktive Immunisierung von Schweinen ab ab dem 56. Lebenstagbei einer Dosierung von 1 ml i.m. zugelassen.
Der Impfschutz beginnt 7 Tage nach der Grundimmunisierung und besteht für 3 Monate.

Impfschema gegen H1N1pdm
Abbildung 2: Impfschema gegen H1N1pdm(2009).